Zahnerhaltung

Die Zahnerhaltung ist ein zentraler Punkt der modernen Zahnmedizin. Zur Zahnerhaltung zählen alle vorbeugenden und therapeutischen Maßnahmen, die den Zahn in seiner Form und Funktion erhalten oder wiederherstellen helfen.

Neben laborgefertigten Einlagefüllungen aus Gold oder Keramik, die besonders bei größeren Zahnhartsubstanzdefekten bevorzugt werden sollten, nehmen vor allem die Kunststoffrestaurationen eine immer wichtigere Rolle beim Zahnerhalt ein. Das Einsatzgebiet liegt hierbei hauptsächlich bei der Behandlung von kleineren bis mittleren Kariesdefekten.

Dentale Kunststoffe sind eine Mischung aus einem hohen Anteil an keramischen Füllpartikeln und einem kleineren Anteil an Kunststoff. Sie werden daher auch Composite ® genannt. Diese Füllungen sind zahnfarben und werden farblich an Ihre Zähne angepasst und sind in der Regel so gut wie nicht sichtbar.

Kunststofffüllungen bieten eine bezahlbare Amalgamalternative mit einem zugleich hohen ästhetischen Anspruch, ohne das Kostenniveau von teurem Zahnersatz zu erreichen.